Lesezeit: 2 Minuten

Wenn Sie meinen Artikel „MPU – häufige Fehler“ gelesen haben, wissen Sie, dass eine umfangreiche Recherche wichtig ist.  Jetzt stellt sich Ihnen vielleicht die Frage, wie Sie im Internet recherchieren, um die für Sie besten Informationen zu bekommen.

Dazu sollten Sie zunächst folgendes wissen:

Die MPU Beratungsstellen, die mit den „ansprechenden“ Slogans werben, stehen bei den Suchergebnissen oft sehr weit oben. Allerdings sind die ersten 4 Ergebnisse meist bezahlte Anzeigen. Je mehr ein Werbetreibender für eine Anzeige, bzw. den entsprechenden Suchbegriff bietet, desto weiter oben erscheint die Anzeige. Die oberste Anzeige ist die mit dem höchsten Gebot. Da kann ein Klick dem Werbetreibenden schon mal zwischen 5,00 € und 8,00 € kosten.

Google Anzeige

Google Anzeige

Jetzt muss man kein Fachmann sein, um zu ahnen, welche Anzeigen am häufigsten angeklickt werden. Richtig, die, die ganz oben stehen. Grundsätzlich sagt das jetzt noch nichts über die Qualität oder Seriosität des Werbetreibenden aus. Allerdings verlassen sich viele Personen auf Google. Das, was oben bei Google erscheint, muss auch gut sein, also die beste Wahl. Das kann der Fall sein, muss es aber nicht.

Die Suchergebnisse weiter unten werden oftmals gar nicht mehr angeschaut. 90 % der Personen, die mit einem Smartphone suchen, schauen sich maximal nur die ersten 3 Ergebnisse an, die dann nur bezahlte Anzeigen sind. Das ist bequem und einfach, aber eben nur Werbung. Wer also viel Geld für Werbung investiert, steht ganz oben und erhält die meisten Klicks und auch entsprechend Kunden.

Wer bezahlt nun die Werbung? Na klar, der Kunde. Die Kosten der Werbung werden natürlich auf die MPU Vorbereitung umgelegt. Je höher die Werbungskosten sind, desto mehr Umsatz muss man mit dem einzelnen Kunden machen, um diese auch bezahlen zu können. Das gilt selbstverständlich nicht nur für die MPU, sondern für alle Produkte und Dienstleistungen. Deshalb verdient Google ja auch Milliarden.

Wie nach MPU Informationen suchen?

Je mehr Sie sich über die MPU informieren, desto besser ist Ihr Überblick und desto eher können Sie abschätzen, welches Angebot für Sie richtig ist.

Wie ich schon unter „MPU – häufige Fehler“ geschrieben habe, sollten Sie sich auch entsprechend Zeit für Ihre MPU Recherche nehmen. Es geht schließlich ja auch um Ihr Geld.

Suchen Sie also nach allgemeinen Informationen und nach regionalen Angeboten zur Vorbereitung auf die MPU. Dabei kann es sich lohnen, auch mal auf die 2te und 3te Seite zu schauen. Um die regionalen Angebote zu finden, sollten Sie hinter Ihrem Suchbegriff auch noch die Stadt angeben, für die Sie Angebote haben wollen.

Natürlich finden Sie auch auf den Seiten von MPU-Idiotentest-Fragen jede Menge wichtiger Informationen. Schauen Sie mal unter MPU Info nach. Eine Übersicht aller Artikel zum Thema MPU finden Sie unter MPU Informationen

Machen Sie sich Notizen!

Hilfreich ist es immer, wenn Sie sich Notizen machen. Schreiben Sie sich die für Sie relevanten allgemeinen Informationen auf.

MPU Notizen

MPU Notizen

Wenn Sie dann nach regionalen Angeboten für eine MPU Vorbereitung suchen, machen Sie sich auch hier Notizen, wer welche Angebote macht. In den Anleitungen zur MPU Vorbereitung wird auch ausführlich beschrieben, nach welchen Kriterien Sie MPU Berater auswählen sollten. Auch ist beschrieben, welche Angebote sinnvoll sind und mit welchen Sie nur Geld verbrennen. Sie erfahren auch, warum das vermeintlich günstige Angebot nicht selten das mit Abstand teuerste ist.

Lesen Sie hierzu auch den Artikel: MPU teuer oder günstig – es liegt an Ihnen!

 

l

Hinweis: Auch wenn Sie nun das Gefühl haben, dass Ihnen das alles zu aufwendig erscheint, sollten Sie überlegen, wie wichtig Ihnen das Bestehen der MPU ist und wie wichtig es Ihnen ist, einiges an Geld zu sparen.