Lesezeit: 3 Minuten

In diesem Artikel möchte ich zwei Fragen klären:

Diese Fragen werden mir und auch häufig im Internet gestellt. Gerade die Information, wie lange es dauern kann, bis Sie Ihr Gutachten in den Händen halten, kann im Einzelfall entscheidend sein. Dabei geht es um Einhalten von Fristen, manchmal aber auch um die Existenz. Dies kann der Fall sein, wenn der Wiedererhalt des Führerscheins entscheidend ist, ob man seinen Job behalten kann, oder einen neuen bekommt.

Falls Sie wissen möchten, wie lange ein MPU Test dauert und wie der Ablauf einer MPU ist, werden Sie hier fündig: „MPU Ablauf – Wie lange dauert MPU Test?“

Wie kann ich mich zu einer MPU anmelden?

Zunächst sollten Sie wissen, dass Sie sich nicht direkt zu einer MPU anmelden können. Sie können also nicht einfach bei einer Begutachtungsstelle für Fahreignung anrufen, um einen Termin für die MPU zu vereinbaren. Die MPU Stelle benötigt für die Begutachtung eine behördliche Fragestellung und die komplette Führerscheinakte.

Sie müssen also zunächst einen Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis stellen. Bei der Bearbeitung wird geprüft, ob behördliche Eignungszweifel bestehen. Ist dies der Fall, erhalten Sie schriftlich die Aufforderung, ein medizinisch-psychologisches Gutachten zu erbringen. In dieser Aufforderung werden die Eignungszweifel dargestellt und auch, welche Fragen durch das Gutachten beantwortet werden sollen. Dabei wird Ihnen auch eine Frist gesetzt, bis zu der das Gutachten vorgelegt werden soll.

Dem Schreiben ist dann auch ein Formular beigefügt. Hier können Sie dann angeben, zu welcher Begutachtungsstelle die Führerscheinakte geschickt werden soll.

s

Achtung: Es macht keinen Sinn, sich einer MPU zu unterziehen, wenn Sie die Anforderung zum Bestehen nicht erfüllen, sich also noch nicht umfangreich damit beschäftigt haben.

Je nach Führerscheinstelle können Sie dann auch noch Angaben machen, wem das Gutachten zugesandt werden soll. Meist werden dann drei Möglichkeiten angeboten.

Ich bin damit einverstanden, dass das Gutachten der Behörde zugesandt wird

Ich möchte, dass das Gutachten mir zugesandt wird

Ich entscheide bei der Begutachtung wohin das Gutachten gesandt wird.

l

Hinweis: Jede Führerscheinstelle hat eigene Formulare.

Manchmal sollen Sie dann nicht Zutreffendes streichen, oder Zutreffendes ankreuzen. Es kann auch sein, dass Sie hierzu keine Angaben in dem Formular machen können.

Wichtig ist, dass Sie angeben, dass das Gutachten nur Ihnen zugesandt wird. Warum das wichtig ist können Sie in dem Artikel „Verhalten bei negativem Gutachten“ nachlesen. Diese Angabe sollten Sie auf jeden Fall bei der Begutachtung machen.

s

Achtung: Sollten Sie sich im Formular einverstanden erklärt haben, dass das Gutachten der Behörde zugesandt wird, können sie dies bei dem Begutachtungstermin widerrufen.

Wie lange dauert es, bis ich mein Gutachten erhalte?

Die Dauer von der Begutachtung bis zur Erstellung und Versandt des Gutachtens hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einer dieser Faktoren ist das Ergebnis. Positive Gutachten werden meist schneller erstellt und versandt als negative. Ein weiterer Faktor sind Laborwerte. Bei Alkohol- und Drogenfragestellungen werden Laborwerte erhoben, die die Erstellung des Gutachtens verzögern können.

Sie können grob von folgenden Zeiten ausgehen:

Gutachten mit Laborwerten: 14 Tage bis 4 Wochen

Gutachten ohne Laborwerte: 10 Tage bis 4 Wochen

Eine wirklich verlässliche Aussage kann nicht gemacht werden. Eine plötzliche Krankheit des Gutachters oder eine Überlastung der Begutachtungsstelle, können zu zeitlichen Verzögerungen führen. Erst kürzlich musste ein Kunde 9 Wochen auf sein positives Gutachten warten. Das hatte ich bis dahin auch noch nicht erlebt, aber wie man sieht, kann es vorkommen.

Der Zeitraum von der Antragstellung bis zum Erhalt des Gutachtens dauert zwischen 10 Wochen und 4 Monaten. Aber auch dieser Zeitraum kann sich deutlich verlängern. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Führerscheinstelle noch eine Strafakte beziehen muss.